Erfolgsgeschichten

Erfolgsgeschichten

erfolgsgeschichten

10 Jahre Holzcluster Steiermark, 10 Jahre HIZ - Holzinnovationszentrum Zeltweg und die Eröffnung des Engineering Center Wood – kurz ECW genannt: Drei Ereignisse, die am 4. November 2011 mit rund 150 Gästen am HIZ in Zeltweg gefeiert wurden. Der rote Faden bei diesem Event? Natürlich passend zur Wirtschaftsstrategie des Landes Steiermark das Thema „Innovationen“. „Innovationen verbinden – nämlich Wirtschaft, Wissenschaft und Politik“:

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war auf jeden Fall die Prämierung der Siegerprojekte des Wettbewerbes „Steirische Erfolgsgeschichten“. Hier nützten die Mitgliedsbetriebe der Holzcluster Steiermark GmbH im Vorfeld die Gelegenheit, ihre persönlichen „Erfolgsgeschichten“ der letzten zehn Jahre einzureichen - die Leser der Holzcluster-Internetseiten ermittelten anschließend in einem Publikumsvoting die besten Stories. Die meisten Wähler stimmten für das Projekt der Firma Hutter Acustix aus Birkfeld, welche mit Produkten rund um das Thema „selektive Schalllenkung“ seit vielen Jahren erfolgreich am Markt tätig ist. Unternehmer Armin Hutter freute sich über den Gewinn und verwies auf die Vorteile des Holzclusters: „Wir als Unternehmer profitieren vor allem durch die Vernetzungstätigkeit des Holzclusters der unterschiedlichsten Produktionsbereiche - vom Forst über die Sägeindustrie bis hin zum Endverbraucher. Dabei erweist es sich als großer Vorteil, dass durch die Vernetzung der Clusterstätigkeit in den Betrieben untereinander die gleiche Sprache gesprochen wird.“ DI Heinz Gach, Aufsichtsratsvorsitzender der Holzcluster Steiermark GmbH und Landesrat Dr. Christian Buchmann gratulierten allen Gewinnern. Erfolgsgeschichten: v.l.n.r.: AR-Vorsitzender HC Heinz Gach, Gewinner

Erfolgsgeschichten Armin Hutter (Hutter acustix), LR Dr. Christian Buchmann, HC und HIZ GF Ing. Joachim Reitbauer

Fotos: ECW Eröffnung: v.l.n.r.: AR-Vorsitzende HIZ Bgm. Hermann Dullnig, AR-Vorsitzender HC Heinz Gach, LR Dr. Christian Buchmann, LTAbg. Gabriele Kolar, HC und HIZ GF Ing. Joachim Reitbauer